NEWS BEITRAG

Verordnung (EU) 2024/996 zur Änderung der Verordnung über kosmetische Mittel, Einschränkungen bestimmter Stoffe

Bild der News Gesetze Richtlinien Non Food

Ab dem 1. Februar 2025 dürfen kosmetische Mittel, die einen oder mehrere dieser Stoffe enthalten und den Bedingungen nicht entsprechen, auf dem Unionsmarkt nicht mehr in Verkehr gebracht werden.
Der Abverkauf von zuvor in Verkehr gebrachter Ware bleibt bis zum 1. November 2025 zulässig.

  • Genistein: max. 0,007 %
  • Daidzein: max. 0,02 %
  • Kojic acid: max. 1 % in Gesichts- und Handmitteln
  • Alpha-Arbutin: max. 2 % in Gesichtscreme; max. 0,5 % in Körperlotion
  • Arbutin: max. 7 % in Gesichtscreme

Der Hydrochinongehalt ist in Formulierungen, die alpha-Arbutin oder Arbutin enthalten, so niedrig wie möglich zu halten und darf nicht höher sein als die unvermeidbaren Spuren.

Sie haben Fragen zum Beitrag?

Gerne beraten wir Sie weitergehend zum Thema Ihre Beratungsanfrage ist als Service kostenlos.
Bitte nutzen Sie das untenstehende Kontaktformular, damit wir Ihre Anfrage dem Newsbeitrag direkt zuordnen können.
You will receive a copy of your message sent to the e-mail address that you have specified.

* Pflichtfelder

Sie haben Fragen zum Beitrag? Kontaktieren Sie uns gerne.

OUR CATEGORIES

en_GB